Optionen beim Geisterjagd-Kindergeburtstag

1.  Kindergeburtstag ohne Gespenst

Für fast alle Kinder ist das „echte“ Gespenst der absolute Höhepunkt ihres Kindergeburtstags. Nur wenige fürchten sich wirklich vor ihm und müssen beruhigt oder gar getröstet werden. Wenn Sie dies ausschließen wollen, wählen Sie den „echten“ Geist bitte ab. Das wird die meisten Kinder zwar enttäuschen, aber das Spiel macht auch ohne Leibhaftigen noch genug Spaß. 

2. Verlängerung des Kindergeburtstags

Wie lange die Geisterjagd dauert, bestimmen Sie. Die angebotenen 2 Stunden effektive Spielzeit (ohne Einweisung und Abschluss) reichen den meisten Gruppen, einigen aber auch nicht.

Davon betroffen sind vor allem Gruppen

  • mit mehreren Kindern unter 8 Jahren
  • mit mehr als sechs Kindern, egal welchen Alters
  • mit besonders motivierten, phantasievollen und begeisterungsfähigen Kindern
  • mit behinderten Kindern
  • mit Erwachsenen, die keine Karte lesen können
  • die ein Picknick einlegen
  • oder die Zeit vergessen

Sollten Sie unterwegs feststellen, dass Ihnen die Zeit davonläuft, können Sie das Spiel jederzeit abkürzen, ohne dass der Spaß darunter leidet. Ihre Kinder werden trotzdem enttäuscht sein, denn die wollen meistens alle Geisterorte „abarbeiten“, um nichts zu verpassen und verstehen eine Zeitbegrenzung nicht, die das nicht zulässt.

Dieser Enttäuschung können Sie mit einer Verlängerung vorbeugen. 30 Minuten kosten:

30,00 €

Mindestpreis

1,50 € pro Kind

(21 - 40 Kinder)

1,00 € pro Kind

(41 - 80 Kinder)

 3. Traumzauber-Steine als Abschluss-Geschenk

Im Preis inbegriffen ist je ein Traumzauber-Stein pro Gruppe. Das sind faustgroße, bunte Glasbrocken, die bei den Kindern sehr begehrt sind. Diesen Stein können Sie behalten oder zurückgeben, wenn Sie Streit vermeiden wollen. Oder jedes Kind bekommt zum Abschluss des Kindergeburtstags seinen eigenen Traumzauber-Stein. Das müssten Sie bitte anmelden. Zusatzkosten: 3,00 € pro Stein.