Wo ist die nächste Geister Höhle? ©Petra Hornig
Blutspur legen ©Frieder Schmidt

Organisatorische Vorbereitung der Geisterjagd

Betreuer. Bei der Geisterjagd muss jede Gruppe von einem erwachsenen Betreuer begleitet werden, der eine einfache Karte lesen kann. Er leitet die Vertreibungs-Spiele, motiviert die Kinder und baut eventuelle Hemmungen am besten dadurch ab, dass er aktiv mitspielt. Je freier und wilder, desto besser.

11- und 12jährige ... können "Geister" auch schon mal "voll uncool" finden. Das vergessen sie zwar unterwegs meistens. Aber manchmal bleiben sie auch dabei. Dann müssen ihnen die Erwachsenen zeigen, welchen Spaß es macht, wenn man mal loslässt, seinem Affen richtig Zucker gibt und einfach mitspielt. Als Alternative dazu bietet sich das Kästner-Detektivspiel an.

Gruppen-Einteilung: Ideal sind 4-8 Mitspieler pro Gruppe. Teilen Sie die Kinder bitte vor der Veranstaltung in Gruppen ein.

Maximal acht Gruppen: Das ist die Zahl der vorbereiteten Ermittlungs-Reviere. Mehr gibt der Große Garten nicht her. Um eine halbe Stunde zeitversetzt können Sie aber auch mit bis zu 16 Gruppen starten.

Betreuer-Notstand: Wenn Sie für die Betreung von jeweils 4-8 Kindern pro Gruppe nicht genug Betreuer (inkl. Eltern und Großeltern) haben, können Sie auch größere Gruppen bilden. Allerdings machen dann oft nicht mehr alle gleich aktiv mit. Mit größeren Gruppen brauchen Sie außerdem mehr Zeit und schaffen Ihre Geisterorte nicht. Um Sie nicht zu enttäuschen, biete ich das Spiel für 8+Gruppen nur mit Verlängerung an.

Mindest-Preis: 30,00 €
bis 40 Kinder:    1,50 €
ab  41 Kinder:    1,00 €

Anforderungen. Das Spiel stellt keine besonderen Anforderungen. Die Kinder sollten lesen und sich mit einer einfachen Karte im Gelände orientieren können. Im Zweifel muss das der Betreuer absichern.

Ausrüstung. Die Kinder können sich zur Tarnung als Gespenster, Vampire und Ähnliches verkleiden. Nötig ist es nicht. Die Gespensterjagd macht auch unverkleidet Spaß. Aber wichtig sind die Vertreibungsmittel (Liste siehe unten). Ohne oder mit unvollständigen Vertreibungs-Mitteln müssen Sie arg improvisieren.

Eigene Geister: Die Kinder wollen dem echten Geist oder anderen Gruselgestalten unbedingt mehrfach begegnen. Das ist im Rahmen des Spiels nicht möglich oder es wird deutlich teurer. Aber Sie können gerne eigene Geister mitbringen und Ihre Kinder so oft erschrecken, wie Sie wollen.

Toiletten: Die nächsten Toiletten sind im nahen Hygiene-Museum, im Georg-Arnold-Bad und (oft nur gegen Gebühr) in beiden Torhaus-Restaurants. Bitte planen Sie den Toiletten-Gang rechtzeitig vor Spielbeginn ein.

Picknick: Die Geisterjagd ist von Anfang bis Ende durchgeplant. Wenn Sie im Großen Garten picknicken oder Süßigkeiten, Snacks und Getränke verteilen wollen, planen Sie dies bitte vor dem Spiel ein oder danach. Während des Spiels verlieren Sie damit nur unnötig Zeit.

Dauer: Der Geisterjagd dauert insgesamt 3 Stunden. Davon entfallen knapp 30 min auf die Einweisung und knapp 30 min auf die Auswertung. Die eigentliche Geisterjagd dauert etwa 2 Stunden.

Unterstützung: Es gibt nur einen Spielleiter, sonst niemanden. Er fährt jede Gruppe zu Beginn ein- oder zweimal an, hilft und motiviert und zieht sich dann zurück.

Kinderstraßenbahn: Gruppen aus Kindereinrichtungen kombinieren ihr Spiel häufig mit einer Stadtrundfahrt in der Kinderstraßenbahn Lottchen. Dafür lassen sich die Dresdner in der Einrichtung und die Nicht-Dresdner am Bahnhof oder jedem anderen Ort in der Stadt abholen und am Spielort absetzen. Oder sie nutzen die Bahn für die Rückfahrt.

Bestellung für Dresdner: Tel. 4884659   
Bestellung für Auswärtige: Tel. 0179 6696843

Anfahrt:
- Kinderstraßenbahn ab jeder Strb.-Hst., Tel. 4884659 
- Tram 10 + 13, Hst. Großer Garten, Fußweg 50 m
- Tram 1 + 2, Hst. Comeniusplatz, Fußweg 800 m
- Tram 9, Hst. Querallee, Fußweg 800 m
- Bus 75, Hst. Querallee, Fußweg 800 m

Und was noch? Nach dem Spiel kann man den Tag gut mit einem Picknick im Grünen ausklingen lassen und dazu Boule, Federball, Fußball oder Kubb (Wikinger-Schach) spielen. Alternativ gibt es am Arnholdbad ein stadtbekannt gutes Eis.

Bitte mitbringen:

Grundausrüstung

1x pro Gruppe

  1. Uhr
  2. Schreibzeug
  3. optional: Futter für Vögel und Eichhörnchen

1x pro Kind

  • Taschen- oder Stirnlampe (nur abends)

Gespenster-Vertreibungsmittel

1x pro Gruppe

  1. Knoblauch  (Knolle oder Zehe)  
  2. Pfeffer, Pepperoni oder Chilli (im Streuer)
  3. Salz (im Streuer)
  4. Ketchup (oder anderer Blut-Ersatz in der Plastikflasche)
  5. Feuerzeug
  6. Bürste (Hand-, Schuh- oder Kleiderbürste)

1x für jedes Kind

  1. Räucherstäbchen
  2. Krach-Instrument (Tuten, Ratschen, Trillerpeifen usw.)
  3. Luftballon

mindestens 1x  pro Gruppe

  • gefüllte Wasser-Pistole oder Blumensprüher mit 3-4 m Wasserstrahl

 

Es erhöht die Spannung, wenn sich die Kinder ihre Ausrüstung selbst organisieren.

Für einen Aufpreis von 10,00 € pro Gruppe bringt auch der Professor die Ausrüstung mit.

 

» Liste als PDF-Datei herunterladen

 

Spielen mit Lebensmitteln: Sollte das für Sie tabu sein, können Sie alle Lebensmittel austauschen. Der Ketchup-Ersatz sollte wie Blut aussehen, der Salz-Ersatz sollte Durst machen, der Pfeffer-Ersatz sollte brennen und der Knoblauch-Ersatz stinken.