Detektiv-Arbeit mit Lupe und Pinzette - Probenahme von der Blutspur für das DNA-Labor. Denn hier kam der Dieb vorbei, nachdem ihn der Polizeihund gebissen hatte.

Ablauf der Detektiv-Party

Oder: Was passiert bei der Vebrecherjagd?

Treffpunkt Centauren: An den zwei großen weißen Pferdemännern, die gerade "nacksche" Frauen klauen, rechts und links an der Hauptallee, 200 m vor dem Palais im Großen Garten, Richtung Altstadt.

Einführung. Jede Gruppe ermittelt in einem eigenen Revier. Dafür bekommt sie die Polizei-Unterlagen mit etwa 20 Tatortbeschreibungen und einem Orientierungsplan. Der Kommissar erklärt, was die Polizei schon weiß und übt mit den Kindern den Schlachtruf.

Unterwegs finden die Ermittler viele Spuren und Beweise und begegnen zahlreichen Verdächtigen. Versteckte Schätze oder Überraschungen gibt es nicht. Bei der Verbecherjagd ist alles echt.

Die Spione. Leider hat die Bande gut getarnte Verbündete im Großen Garten. Die klauen zwar nicht, aber sie melden alles weiter, was sie beobachten. Und das kann den Erfolg der Ermittlungen gefährden. Deshalb müssen die Detektive die Spione austricksen.

Abschluss: Obwohl die Beweislage eindeutig ist, versuchen sich die Täter herauszureden. Aber die Kinder liefern immer mehr Beweise, bis die Diebe keine Ausrede mehr haben. Falls sie  fliehen, müssen sie natürlich verfolgt und zur Strafe auch gleich mal ein bisschen verhauen werden.

Und was noch? Man kann den Kindergeburtstag gut mit einem Picknick ausklingen lassen und dazu Boule, Federball, Fußball oder Kubb (Wikinger-Schach) spielen. Oder Sie gehen mit den Kindern in eins der beiden Torhäuser, ins Carolaschlösschen, ins Sommercafé am Palaisteich oder in die Sommerwirtschaft an der Stübelallee. Alternativ gibt es am Arnhold-Bad bei Willy Vanilli ein stadtbekannt gutes und günstiges Eis.

Weiter zu Vorbereitung

Kinder in der Torwirtschaft
Und nach dem Spiel gibts Spaghetti in der Torwirtschaft oder ...
Erdbeerbowle am Palaisteich
... Erdbeer-Bowle am Palaisteich.